Rosen

Rosen gehören zu den ältesten und edelsten Blumen der Erde. Sie blühen in der Regel von Juni bis November und erfreuen mit einer Fülle wohlgeformter Blüten. Ihre Farben besitzen eine schöne Leuchtkraft. Wenn die "Königin eines jeden Gartens" dann auch noch ihren Duft verströmt, hat man die Gewissheit, dass sich die Rose an dem ihr zugedachten Platz wohlfühlt.

Alle Rosen wollen sonnig und locker stehen und wachsen gut in sandigem, durchlässigem Lehm. Die beste Pflanzzeit für Rosen ist der Herbst von Oktober bis November. Wenn man im Herbst nicht dazu gekommen ist, können die Rosen aber auch im Frühjahr gepflanzt werden.

Bereiten Sie das Beet schon 4 - 6 Wochen vor dem Pflanztermin gründlich vor. Streuen Sie bei der Bodenvorbereitung 100 - 200 g/m² BodenAktivator zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit aus und hacken Sie diesen oberflächig ein.

Der BodenAktivator verbessert den Wasser-, Luft- und Nährstoffhaushalt und sorgt für einen durchlässigen, lockeren Boden, den die Rosen benötigen. Der pH-Wert pendelt sich auf einem optimalen Niveau für Rosen ein.

Im zeitigen Frühjahr wird die Grunddünung mit 120 g/m² Rosendünger vorgenommen. Damit ist der Rosenstock die ersten Monate gut versorgt. Eine Nachdüngung erfolgt mit 50 g/m² bis spätestens Mitte Juni.

Kommen Sie vorbei, um für Ihre Rosen den optimalen BodenAktivator bzw. Rosendünger zu wählen. Wir beraten Sie gerne.